Das Allheilmittel Ginseng



Ginseng ist eine krautige Pflanze, die ursprünglich aus Korea und Russland stammt. Sie ist wohl die bekannteste Arzneipflanze aus der traditionellen chinesischen Medizin (TCM). Ginseng ist eine sehr langsam wachsende Pflanze, erst nach mindestens vier, besser sechs bis acht Jahren können die Wurzeln geerntet werden. Ginseng ist nicht gleich Ginseng, dafür sorgen die unterschiedliche Ginsengsorten. Im Weiteren wird zwischen weißem und rotem Ginseng unterschieden.

Die Ginsengwurzel wird vor allem als belebendes Mittel geschätzt, das den Stoffwechsel anregt, munter macht und das Immunsystem stärkt. Damit sollte die Allheilwurzel bei fast jeder Art von Krankheit zumindest unterstützend wirken und die Rekonvaleszenz beschleunigen. Aus demselben Grund wird Ginseng auch ein Anti-Aging-Effekt zugeschrieben. Ginseng wird als Tee, Kapseln oder Tabletten verwendet.

Ginseng und Koffein vertragen sich nicht. Wer hohen Blutdruck hat oder blutgerinnungshemmende Mittel einnehmen muss, sollte ebenfalls auf Ginsengextrakte verzichten.

Kommentar verfassen