Kreidezähne bei Kindern



Kum Nye stammt aus Tibet, ist sehr alt und gehört zu den spirituellen und medizinischen Theorien und Praktiken, welche in Verbindung mit der traditionellen Medizin Indiens und Chinas steht. Dieser eher unbekannte Yogastil setzt auf stilles, meditatives Sitzen mit Konzentration auf den natürlich fliessenden Atem, sehr langsam und bewusst ausgeführten Bewegungen sowie Selbstmassage mit Druckpunkten.

Der Vorteil ist: Es braucht keine Vorkenntnisse. Die Übungen lassen sich einfach ausführen und eignen sich für Menschen jeden Alters sowie für Personen mit Behinderungen, Einschränkungen oder Schmerzen.

Ziele sind Entspannung, Stressbewältigung sowie die Lösung energetischer Blockaden. Mehrere wissenschaftliche Studien haben die Wirksamkeit von Kum Nye bei Stressmanagement, Stressprävention sowie psychosomatischen Erkrankungen nachgewiesen.

Kommentar verfassen