Erdnussbutter: gesund oder Kalorienbombe?



Die süss-salzige Creme ist eine hervorragende Quelle an ungesättigten Fettsäuren und Eiweissen. Sie liefert jede Menge Kalium, Magnesium, viele gute Ballaststoffe sowie Vitamin E und B6. Doch wie bei den meisten Leckereien ist auch bei Erdnussbutter das Mass entscheidend darüber, wie gesund sie ist. Zwei gehäufte Teelöffel enthalten bereits 200 Kilokalorien. Mehr als drei Esslöffel sollten es am Tag also besser nicht sein.

Aber Vorsicht: Nicht jede Erdnussbutter ist gesund. Die gesündesten Produkte enthalten nur eine oder zwei Zutaten: Erdnüsse und etwas Salz. Oft ist Erdnussbutter eine versteckte Zuckerbombe – daher sollte Zucker im besten Fall gar nicht enthalten sein. Also lieber die Zutatenliste ausführlich lesen!

Kommentar verfassen