Alpträume wegträumen



Nächtliche Gruselszenarien: Ins Bodenlose fallen, verfolgt werden, sich gelähmt fühlen, zu spät kommen oder der Tod einer nahestehenden Personen – das sind fünf häufige Alptraum-Themen von Erwachsenen.

Man kann Albträume behandeln. Es gibt Techniken, mit denen man schlechte Träume in Eigenregie oder mit professioneller Hilfe in den Griff bekommen kann. Zu den bekanntesten Behandlungstechniken gehört Imagery Rehearsal Therapy: Die Betroffenen schreiben sich ihren Traum auf und suchen sie ein neues, positives Ende für ihren Traum. Das sollte man zwei Wochen lang einmal täglich in Gedanken durchgehen. Wenn es klappt, reagiert man dann im Schlaf wie eingeübt, und der Albtraum nimmt ein positives Ende.

Kommentar verfassen