Ist Kokosöl als Lebensmittel gesund?



Kokosöl hat einen hohen Anteil an gesättigten Fettsäuren. Die grossen Mengen beeinflussen die Blutwerte negativ. Das schlechte Cholesterin wird erhöht und das Risiko von Arterienverkalkungen steigt.

Der große Hype um Kokosöl als gesundes Wundermittel ist also tatsächlich etwas weit hergeholt. Es spricht aber nichts dagegen, Kokosöl gelegentlich und in geringen Mengen zu sich zu nehmen.

Raps-, Walnuss- und Olivenöl liefern jedoch mehr gesundheitlich günstigere Fette und sind preiswerter.

Kommentar verfassen