Mikropausen im Arbeitsalltag



Manchmal fühlen wir uns ausgelaugt, die Gedanken schweifen ab und die Arbeit gelingt gar nicht mehr. Durchhänger am Arbeitsplatz sind ein Zeichen dafür, dass die Tagesration Energie verbraucht ist – eigentlich ein klares Signal des Körpers, sich auszuruhen. Doch meistens ignorieren wir es, schütten Kaffee in uns hinein und eilen zum nächsten Meeting. Um während der Arbeit wieder Kraft zu tanken, sollten sogenannte Mikropausen eingelegt werden. Mehr als sich wenige Minuten dafür Zeit nehmen, brauchen Sie nicht. Zum Beispiel:

Die Arbeit unterbrechen und kurz aus dem Fenster in die Ferne schauen.
Blinzeln oder die Augen für einige Sekunden schliessen.
Das Fenster öffnen und ein paar Mal kräftig durchatmen.
Ein Glas Wasser, einen Tee oder Kaffee holen.
Sich allgemein kurz die Beine vertreten.

Kommentar verfassen