Eingewachsene Haare



Ein eingewachsenes Haar ist ein Haar, das unter der Hautoberfläche wächst, weil es die Haut nicht durchdringen kann oder zurück unter die Hautoberfläche gedrängt wurde.

Ein unbehandeltes, eingewachsenes Haar kann sich zu einem infizierten, entzündeten und schmerzhaften Pickel oder Geschwür in der Haut entwickeln, welches immer behandelt werden sollte.

Warme Kompressen beschleunigen die Heilung und sorgen dafür, dass der Furunkel sich öffnet und der Eiter schneller abfließen kann. Wenn die Haut aufgeweicht und warm ist, sollte das Haar an die Oberfläche kommen und sichtbarer sein. Leichte Entzündungen kann man auch selbst mit einer leichten Zinksalbe behandeln.

Kommentar verfassen