Ist die Klimaanlage gefährlich für die Gesundheit?



Oft ist die Klimaanlage zu kalt eingestellt. Der Unterschied zur Aussentemperatur sollte nicht mehr als sechs Grad betragen. Ist der Unterschied zu hoch, belastet das den Kreislauf stark. Ausserdem können zu niedrige Temperaturen zu Erkältungen führen.

Zudem sind Klimaanlagen bekannt als Keimschleudern. Sind die Anlagen schlecht gewartet, können sich in den Filtern Bakterien, Keime und Pilze sammeln. Über die Lüftung der Klimaanlage werden diese dann direkt in den Raum geblasen. Hier sollte spätestens nach zwei Jahren eine Wartung gemacht werden.

Kommentar verfassen