Ernährung bei Hitze



Leichtes Essen ist bei Hitze zu empfehlen. Dabei sollten Salate ganz oben auf der Liste stehen und auf Fleisch eher verzichtet werden, da tierisches Eiweiss die körpereigene Wärmeproduktion anregt. Salat, Obst und rohes Gemüse liegt nicht schwer im Magen, sorgt für zusätzliche Flüssigkeitszufuhr und spendet wichtige Vitamine.

In vielen heissen Ländern sind besonders scharfe Speisen beliebt. Denn scharfe Speisen helfen bei der Hitze zu schwitzen. Beruft man sich hingegen auf die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM), kann man auf kühlende Lebensmittel zurückgreifen wie Gurken, Joghurt, Tomaten, Zucchini und Wassermelonen.

Trinken ist bei hohen Temperaturen das Wichtigste. Und zwar bevor man Durst hat, denn dann liegt bereits ein Mangel vor. Zwei Liter und mehr dürfen es sein. Optimale Durstlöscher sind Leitungs- und Mineralwasser. Ungesüsste Kräuter- und Früchtetees können Abwechslung bieten.

Kommentar verfassen