Sonnenschutz für die Haare



Das Sonnenlicht entzieht dem Haar Feuchtigkeit und verändert damit dessen Struktur nachhaltig. Freie Radikale, die durch das UV-Licht entstehen, zerstören Proteine im Haar, wodurch es an Glanz verliert. Dadurch wird es trocken und spröde. Es ist wichtig die Haare nicht nur vor den UV-Strahlen zu schützen, sondern sie auch mit Feuchtigkeit und Nährstoffen zu versorgen:

Kopfbedeckungen: Die Haare mit einem Schal, Tuch, Cap oder Sonnenhut vor der intensivsten UV-Strahlung schützen.
Öl: Kokos- oder Arganöl im ganzen Haar verteilen.
Grüner Tee: Einfach zwei Beutel Grüntee mit 200 Milliliter Wasser aufkochen, 15 Minuten ziehen und abkühlen lassen und dann an das frisch gewaschene Haar geben. Nicht mehr ausspülen.
Leave-in-Conditioner: Haare nass machen und Leave-in-Conditioner auftragen. Erst abends nach dem Strandtag ausspülen.
Spitzen schneiden: Die Spitzen vor der Badesaison schneiden lassen. Durch das Schneiden wird das Haar kräftiger und widerstandsfähiger.
Flechtfrisuren: Lange Haare zu einem Zopf zusammenbinden – am schonendsten geht das mit einem Spiralgummi ohne Metall. Flechtfrisuren schützen vor Wind und Wetter.

Kommentar verfassen