Ständiges Sitzen ist ungesund



Je länger und je mehr jemand sitzt, desto höher steigt das Risiko für Herz-Kreislauferkrankungen und Stoffwechselerkrankungen wie Diabetes. Denn Bewegungsmangel und der niedrige Kalorienverbrauch gehören zu den Mitauslöser dieser Krankheiten.

Die negativen gesundheitlichen Effekte des Sitzens lassen sich aber zum Glück mit folgenden Tipps kompensieren:

Vermehrt mit dem Fahrrad zur Arbeit gehen oder die Treppen dem Fahrstuhl vorziehen.
Wenn möglich beim Arbeiten die Sitzposition ändern oder Arbeiten im Stehen verrichten.
Sich in der Mittagpause bewegen.
Am Abend ebenfalls kleinere oder grössere Bewegungseinheiten einbauen.
Bei längeren Sitzpausen sollte man zwischendurch kleine Übungen für die Venen machen.

Kommentar verfassen