Falsches Styling begünstigt Haarausfall



Es lohnt sich, die Frisur abzuwechseln und die Haare immer wieder offen zu tragen. Denn zu straffe Frisuren, eng gebundene Haargummis und Haarnadeln spannen das Haar extrem und beschädigen die Haarwurzeln und -follikel.

Die Haare sollten nicht zu häufig und nur mit möglichst milden Shampoos gewaschen werden.

Lassen Sie die Haare bei Gelegenheit auch mal an der Luft trocknen. Fön, Glätteisen oder Lockenstab beschädigen das Haar durch die starke Hitze.

Lässt man sich die Haare färben, sollten natürliche Varianten verwendet werden, wie Henna oder Pflanzenfarben, da sie viel schonender zu Haar und Kopfhaut sind.

Nicht nur äussere Einwirkungen beeinflussen den Zustand von Haar und Kopfhaut. Stress kann, genau wie die falsche Pflege, Haarausfall bewirken.

Kommentar verfassen