Richtig Lüften



Ein regelmässiger Luftaustausch fördert eine gute Raumluftqualität – egal ob Zuhause oder bei der Arbeit. Es kommt ebenfalls unserer Gesundheit zu Gute. Denn die Innenraumluft kann bis zu 5-mal stärker verschmutzt sein als die Aussenluft. Etwa durch eine zu hohe Luftfeuchtigkeit oder Schadstoffen in vielen Haushaltsgegenständen und Putzmittel. Auch schädliche Substanzen in Baumaterialien verschlechtern die Luftqualität in Gebäuden.

Die Wohnräume sollen mindestens zwei bis drei Mal pro Tag richtig durchgelüftet werden. Optimaler Weise morgens, mittags und abends. Das Ziel beim Lüften ist es, einen kompletten Luftwechsel vorzunehmen. Die Fenster daher immer vollständig öffnen. Besonders wirksam ist eine kurze Querlüftung von zwei bis drei Minuten. Alternativ bietet sich auch die Stosslüftung an. Wie bei der Querlüftung öffnen Sie die Fenster komplett, schliessen aber gleichzeitig die Tür zu den jeweiligen Räumen. Nach fünf bis zehn Minuten ist auch hier die Luftfeuchtigkeit abtransportiert und die Raumluft komplett erneuert.

Kommentar verfassen