So gesund ist Kamille



Die Kamille hat einen strahlend gelben Blütenkopf und längliche weisse Blütenblätter, aus denen der Tee gewonnen wird. Neben Tee wird aus ihnen ausserdem ätherisches Öl gewonnen. Die Kamille stammt im herkömmlichen Handel aus industriellen Plantagen – vor allem aus Ägypten, Argentinien und Südosteuropa.

 

Alle Produkte, die aus Kamillenblüten hergestellt werden, sind entzündungshemmend, krampflösend und antibakteriell. Deshalb ist Kamillentee beliebt bei Erkältung oder Magen-Darm-Erkrankungen. Aber auch bei Verdauungsbeschwerden, Magenkrämpfen, Entzündungen der Mundschleimhaut, Zahnfleischentzündungen und Menstruationsbeschwerden kann eine Tasse des Kräutertees helfen. Je nach Anwendungsbereich kann Kamillentee entweder gegurgelt oder getrunken werden.

Kommentar verfassen