Schluss mit Mundgeruch



Mundgeruch ist ein unangenehmes Thema – über das es sich dennoch zu sprechen lohnt. Denn zahlreiche günstige Hausmittel sorgen natürlich und langanhaltend für einen frischen Atem:

Äpfel: Das Obst enthält sekundäre Pflanzenstoffe, die antibakteriell wirken und Mundgeruch vorbeugen. Alternativ kann man ein Esslöffel Apfelessig in ein Glas lauwarmes Wasser geben und den Mund mit der Mischung spülen.
Backpulver: Es neutralisiert einen schlechten Atem, indem es schonend Beläge auf der Zunge entfernt und den pH-Wert im Mundraum wieder ins Gleichgewicht bringt. Für eine Spülung einfach einen halben Teelöffel Backpulver in einem Glas Wasser auflösen zweimal täglich den Mund damit spülen.
Petersilie: Einige frische Stängel der Petersilie zerkauen. Das im Küchenkraut enthaltene Chlorophyll sowie ätherische Öle wirken geruchsbindend. Denselben Effekt haben frische Minze, Dill, Gewürznelken, Kamille oder Fenchelsamen.
Tee: Salbei-, Kamillen, Grün- oder Schwarztee aufbrühen, etwas abkühlen lassen und den Mundraum damit gründlich spülen. Die im Tee enthaltenen Polyphenole wirken bakterienhemmend und lindern Mundgeruch auf natürliche Weise.

Kommentar verfassen