Arganöl – das marokkanische Gold



Arganöl wird aus den Kernen des Arganbaums hergestellt, der heutzutage nur noch im Südwesten Marokkos wächst. Die Bäume dürfen noch genutzt, aber nicht mehr gefällt werden, denn der Arganbaum ist vom Aussterben bedroht. Er zählt zu den ältesten Bäumen und kann bis zu 450 Jahre alt werden. Von der marokkanischen Bevölkerung wird er auch «Baum des Lebens» genannt.

Arganöl enthält viele wichtige Inhalts- und Wirkstoffe, die eine gesundheitsfördernde Wirkung auf den Körper haben. Bis zu 80 Prozent des Öls besteht aus ungesättigten Fettsäuren. Diese sind für den Menschen überlebenswichtig. Er kann diese nicht selbst herstellen und muss sie durch die Nahrung aufnehmen.

Antioxidantien wie das hochkonzentrierte Vitamin E schützen die Haut. So bleibt die Haut geschmeidig und straff. Wenn das reine Öl in die Kopfhaut massiert wird, kann man Schuppen und eine gereizte Kopfhaut beruhigen. Es fördert die Durchblutung und kann neuen Schuppen vorbeugen. Das Öl wird auch zum Verfeinern von Speisen genutzt.

Kommentar verfassen