COPD – was ist das?



Die Abkürzung COPD steht für die englische Bezeichnung «chronic obstructive pulmonary disease» – zu Deutsch: chronische obstruktive Lungenerkrankung. In den meisten Fällen meinen Fachleute damit eine chronische obstruktive Bronchitis (COB) ohne oder mit Überblähung der Lunge (Lungenemphysem).

In der Schweiz sind 400 000 Menschen von dieser gefährlichen Erkrankung betroffen, sie zählt bei uns und weltweit zu den häufigsten Todesursachen. Trotzdem kennt die Mehrheit der Schweizer diese Lungenkrankheit nicht. Sie zeigt sich hauptsächlich durch Auswurf, Husten und Atemnot. Die meisten Fälle von einer COPD entstehen durch langjähriges Rauchen, seltener durch andere Schadstoffe (z.B. Abgase, Feinstaub, Chemikaliendämpfe).

Kommentar verfassen