Sonnenbrille im Winter



Auch bei eisig kalten Temperaturen ist der richtige Sonnenschutz bei Winterwanderungen von grosser Bedeutung. Jeder, der schon einmal in einer kalten Winterlandschaft wandern war, kennt die extremen Blendeeffekte, die von Schnee und Eis ausgehen. Aus diesem Grund schützt eine Sonnenbrille auch vor der sogenannten Schneeblindheit. In diesem Zusammenhang besitzen die Modelle einen lichtdämpfenden Filter, der dafür sorgt, dass die Augen nicht geblendet werden. Die Stärke des Filters ist massgeblich von der Tönung der Sonnenbrille abhängig. Darüber hinaus gibt es Brillen, die vor Infrarot-Strahlung schützen.

Beim Kauft gilt es auf das CE-Zeichen zu achten. Dieses sollte die Informationen «100 % UV» oder «100 UV 400 nm» enthalten, um den nötigen Grad an UV-Schutz zu bieten. Des Weiteren ist es wichtig, dass beim Fixieren eines Objekts gleichbleibende Schärfe gewährt ist. Verschwimmt, verzerrt oder verzieht sich der fixierte Gegenstand, handelt es sich um eine minderwertige Qualität der Gläser.

Kommentar verfassen