Hausmittel gegen Mundgeruch


Schwarztee enthält Polyphenole, die verhindern, dass sich Bakterien im Mundraum vermehren, den Abbau von Stärke hemmen und gegen Plaque wirken. So geht’s: Mehrere Tassen Tee pro Tag (ohne Süssmittel) trinken.
Teebaumöl hat eine antibakterielle Wirkung. So geht’s: Mit zwei bis drei Tropfen des Öls auf ein Glas Wasser erhält man eine effektive Mundspülung, die ausserdem gegen Zahnfleischentzündungen hilft.
Olivenöl bindet die übel riechenden Substanzen im Mund. Gleichzeitig hemmen und verhindern die natürlichen Inhaltsstoffe der Olive das Bakterien- und Pilzwachstum. So geht’s: Mundraum mit ein bis zwei Esslöffeln Olivenöl bis zu 20 Minuten lang spülen. Öl anschliessend ausspucken und Mund mit warmem Wasser spülen. Danach wie gewohnt die Zähne putzen.
Petersilie ist reich an Chlorophyll. Dieser grüne Pflanzenfarbstoff neutralisiert in Kombination mit speziellen ätherischen Ölen das Ungleichgewicht im Mund. So geht’s: Petersilie einfach sorgfältig zerkauen, herunterschlucken und nachwirken lassen.

Kommentar verfassen