Wundermittel Hopfen



Sowohl zum Brauen als auch zu medizinischen Zwecken sind nur die weiblichen Blütenstände wichtig. In den weiblichen Hopfenzapfen befinden sich nämlich Drüsen, die spezielle Harze und ätherische Öle aussondern. Darin stecken wiederum viele wertvolle Substanzen. Hopfenharz enthält sekundäre Pflanzenstoffe, welche die Pflanze zum Beispiel vor UV-Strahlung oder Fressfeinden schützen. Beim Menschen können sich die Inhaltsstoffe positiv auf die Gesundheit auswirken. Sogenannte Polyphenole und Flavonoide können das Wachstum von Bakterien hemmen oder diese sogar abtöten.

Ausserdem zählen diese sekundären Pflanzenstoffe zu den zellschützenden Antioxidantien, die Krebs vorbeugen können. Das Besondere ist zudem, dass sie beruhigende Eigenschaften besitzen. Die Bitterstoffe können auch Krämpfe lösen und Entzündungen hemmen.

Kommentar verfassen