Lachen ist die beste Medizin



Beim Lachen nimmt die Lunge viel Luft auf. Der Sauerstoff gelangt in die roten Blutkörperchen. Daher schlägt das Herz schneller und pumpt das sauerstoffreiche Blut durch den ganzen Körper. Für kurze Zeit ist der Organismus sehr aktiv und regt so den Stoffwechsel an.

Im limbischen System liegt das Zentrum für Gefühle. Hier werden während des Lachens Glückshormone (Endorphine) produziert, die in die Blutbahn gelangen. Das merkt man daran, dass die Stimmung steigt. Gleichzeitig wird die Ausschüttung des Stresshormons Adrenalin unterdrückt, was Schmerzen lindern kann.

Kommentar verfassen