Spitzwegerich: ein Schatz aus der Natur



Bei Husten, Lungenerkrankungen, Bronchitis und Asthma kann ein Tee oder Sirup aus Spitzwegerich-Blättern helfen. Er kann auch bei Magenschleimhautentzündung, Reizdarm und Harnwegsentzündungen getrunken und bei Entzündungen der Mundschleimhaut gegurgelt werden. Die enthaltene Kieselsäure festigt das Lungengewebe, und die Schleimstoffe schützen die Schleimhäute.

Doch auch zu einer gesunden Ernährung kann der Spitzwegerich beitragen. Die zarteren Blätter eignen sich roh als Salatbeigabe oder gekocht als Spinatersatz.

Kommentar verfassen