Einschlafen mit der 4-7-8 Methode



Viele Menschen fällt das Einschlafen schwer. Der US-amerikanische Mediziner Andrew Weil stellt eine Atemtechnik vor, die beim Einschlafen helfen soll. Es handelt sich um die sogenannte die 4-7-8-Atemtechnik, die ihre Wurzeln im Yoga hat. Der Wissenschaftler empfiehlt, die Übung zwei Mal am Tag durchzuführen – einmal davon kurz vor dem Schlafengehen.

Und so funktioniert es: Die Zungenspitze sanft an den Gaumen legen. Einmal tief ausatmen, bevor tief durch die Nase eingeatmet und innerlich bis vier gezählt wird. Dann für sieben Sekunden die Luft anhalten, bevor langsam durch den Mund für acht Sekunden ausgeatmet wird.

Kommentar verfassen