Was ist eine Borderline-Störung?



Das Borderline-Syndrom ist eine schwere Persönlichkeitsstörung. Das Leben mit der Borderline-Störung ist gekennzeichnet von Impulsivität und Instabilität. Gefühle, Gedanken und Einstellungen können sich innerhalb kürzester Zeit ändern. Hinter dieser Störung verbergen sich oft traumatische Erlebnisse in früher Kindheit.

An einer Borderline-Störung leiden etwa drei Prozent der Bevölkerung. Die ersten Anzeichen treten meist schon im Jugendalter auf. Es scheinen etwa gleich viele Männer wie Frauen betroffen zu sein.

Kommentar verfassen