Hitzepickel ade!



Wenn es draussen sehr warm wird, eine hohe Luftfeuchtigkeit herrscht und man schwitzt, entstehen schnell kleine Bläschen oder rote Pusteln. Diese so genannten Hitzepickel entstehen, wenn die Ausgänge der Schweissdrüsen durch Hitzestau aufquellen und verstopfen. In den Poren staut sich dann Schweiss und macht sich mit juckenden Pusteln bemerkbar.

Folgende Tipps schaffen Abhilfe:

Die betroffenen Hautpartien sanft mit einem milden Duschgel (ohne Parfümzusätze) unter lauwarmem Wasser reinigen, so dass die Poren wieder frei werden und der überschüssige Schweiss abfliessen kann.
Sonne, Hitze und schweisstreibende Tätigkeiten meiden, damit die Haut kühl und trocken bleibt.
Leichte Kleidung tragen aus Baumwolle oder Leinen.
Auf schweisstreibende Getränke und Lebensmittel verzichten: Kaffee, Alkohol und scharfen Gewürzen.

Kommentar verfassen