Erfolg beim Intervallfasten



Diese Tipps verhelfen zu erfolgreichem Intervallfasten:

Versteckte Kalorien vermeiden: Den Kaffee in der Fastenphase ohne Milch und Süssungsmittel trinken. Denn Milchzucker führt zu einem Anstieg des Blutzuckerspiegels und zur Insulinausschüttung. Der gesunde Fastenstoffwechsel stoppt sofort.
Das richtige Essen: Es kommt nicht nur darauf an, wann gegessen wird, sondern auch was. Möglichst nährstoffreiche Lebensmittel wie Gemüse, Obst und Hülsenfrüchte sind empfehlenswert.
Weniger Snacks: Zu viele Snacks während der Essensphase sind zu vermeiden. Ideal eignen sich dunkle Schokolade, Nüsse und Trockenfrüchte.
Genug Schlaf und wenig Stress: Wer wenig schläft, hat viel Zeit um seinem Appetit nachzugeben. Ausserdem schüttet der Organismus bei Schlafmangel nachweislich weniger des appetitzügelnden Hormons Leptin aus. Steht man zusätzlich unter Stress, setzt der Körper mehr Cortisol frei, das den Aufbau von Fettzellen fördert.

Kommentar verfassen