Hausmittel gegen Schluckschmerzen



Akute Beschwerden beim Schlucken erfordern in vielen Fällen keine medikamentöse Behandlung. Sie klingen in der Regel von selbst wieder ab, wenn die Entzündung ausgeheilt ist. Wer sich Linderung verschaffen möchte, kann die Symptome der Schluckbeschwerden durch Hausmittel abmildern:

Viel Wasser und Tee trinken, hilft dabei, die durch eine Entzündung angegriffenen Schleimhäute besser zu befeuchten, wodurch das Eindringen von Krankheitserregern verhindert werden kann.
Hühnersuppe enthält den Eiweissstoff Cystein, dem eine entzündungshemmende Wirkung nachgesagt wird. Zudem gleicht es den Wasser- und Mineralstoffgehalt des Körpers aus.
Zur Befeuchtung der Schleimhäute mit Salzwasser oder Salbeitee gurgeln.
Dampfinhalation dient dazu, die Schleimhäute im Rachen besser zu befeuchten und das Schlucken zu vereinfachen.

Kommentar verfassen