Gua Sha Massage



Bei Gua Sha handelt es sich um eine Massage-Art aus der traditionellen chinesischen Medizin (TCM). «Gua» bedeutet «schaben», «Sha» so viel wie «akute Krankheit».

Mit einem Porzellan- oder Jadeplättchen wird so oft über eingeölte Haut und Muskeln gestrichen, bis sich die Lymphe aktiviert und Schlacke und andere «Abfälle» aus dem Körper geschleust werden. Durch das wiederholte Schaben können sich unter der Haut punktuelle und fleckenartige Blutungen bilden. Diese werden dann gezielt ausmassiert. Laut der TCM kann so das Qi – die Lebensenergie – wieder ungestört fliessen.

Kommentar verfassen