Weltkrebstag



«Den Krebs» gibt es nicht. Krebs ist keine einheitliche Krankheit, sondern ein Oberbegriff für viele verschiedene Erkrankungen, die sich hinsichtlich der Entstehung, des Verlaufs und der Behandlung stark unterscheiden.

Bereits heute sind in der Schweiz fast alle Einwohnerinnen und Einwohner direkt oder indirekt von Krebs betroffen: Weil sie selbst erkranken oder weil sie Angehörige oder Freunde haben, die krebskrank sind.

Jede Person kann an Krebs erkranken. Manche Personen haben verhaltensbedingt oder umweltbezogen aber ein grösseres Erkrankungsrisiko. Durch Prävention kann dieses Risiko verringert werden. Etwa ein Drittel der Krebserkrankungen wäre dadurch vermeidbar.

Weitere Informationen finden Sie unter www.krebsliga.ch.

Kommentar verfassen