Mineralöle in Kosmetika



Mineralöle bieten einige Vorteile für den Einsatz in Hautpflegeprodukten. Sie sind sehr leicht zu verarbeiten und besonders haltbar. Mineralöle sind zudem sehr kostengünstig. In der Anwendung bieten sie den Vorteil, dass sie so gut wie keine Allergien auslösen.

Der Nachteil: Mineralöle dringen nur in die obersten Hautschichten ein. Dort erzeugen sie eine Art Film, der die Haut abdichtet. Die Haut kann nicht mehr richtig atmen und wird träge. Die natürlichen Regenerationsprozesse der Haut werden verlangsamt.

Fazit: Mineralöle bieten kurzfristige Effekte, jedoch leidet die Haut unter dem Mineralölfilm. Eine gesündere Alternative bieten pflanzliche Öle.

Kommentar verfassen