Das gesunde Plus der Kokosnuss



Wie die Banane oder die Avocado zählt die Kokosnuss zu den Lebensmitteln, wovon sich der Mensch wochenlang allein ernähren könnte – ohne Mangelerscheinungen zu erleiden. Kokosnüsse verfügen über Fettsäuren, die beim Verzehr sowohl Energie als auch antimikrobielle Fettsäuren und Monoglyceride liefern. Neben Eiweiss liefert die Nuss auch Fruchtzucker als Gehirnnahrung sowie Palmitin- und Oleinsäure. Zu den darin enthaltenen Mineralstoffen gehören Magnesium, Kalium und Phosphor. Bei den Spurenelementen dominieren Eisen, Mangan, Kupfer und Zink. Ganz nebenbei ist die Nuss auch noch reich an allen B-Vitaminen und an Vitamin E.

Kommentar verfassen