Bluthochdruck: Welche Lebensmittel helfen?



Salz treibt bekanntlich den Bluthochdruck in die Höhe. Daher ist eine salzarme Ernährung unerlässlich. In vielen Fertiggerichten und Lebensmittel wir Brot, Käse oder Fleisch sind grössere Mengen von Salz enthalten.

Lebensmittel wie Spinat, Kartoffeln oder Obst wie Bananen, Aprikosen oder Kiwis enthalten viel Kalium. Es agiert als Gegenspieler von Natrium, welches das Wasser im menschlichen Körper bindet und damit das Blutvolumen erhöht. Deshalb sollte genügend von den erwähnten Lebensmitteln mit hohem Kaliumanteil konsumiert werden. Olivenöl und Fisch haben besonders viele Omega-3-Fettsäuren. Diese sind äusserst gut für Bluthochdruckpatienten. Man findet diese kleinen Helfer in den Fischsorten Lachs, Thunfisch oder auch Sardinen.

Kommentar verfassen