Graue Haare gibt es nicht!



Die Haare werden in die von aussen nicht sichtbare Haarwurzel und den sichtbaren Haarstamm unterteilt. In den Haarwurzeln befinden sich Zellen – Melanozyten genannt – welche für die Farbgebung der Haare verantwortlich sind. Das Farbpigment Melanin wird in diesen Melanozyten hergestellt. Mit der Zeit verlangsamt sich die Produktion von Melanin und somit ergrauen die Haare nach und nach.

Graue Haare sind kein Grund zur Beunruhigung, denn ab welchem Alter das Haar erblasst, ist auf die genetische Veranlagung zurückzuführen.

Kommentar verfassen