Eisenmangel



Die häufigsten Ursachen für einen Eisenmangel sind Mangelernährung oder Blutungen. Aber auch Menschen mit chronischen Darmkrankheiten oder anderen chronischen Erkrankungen gehören zur Risikogruppe.

Anzeichen für einen Eisenmangel sind:

Müdigkeit
Leistungsverlust
Haarausfall
Herzklopfen und Atemnot

Eine gute Quelle für Eisen ist Fleisch. Es enthält den roten Blutfarbstoff (Hämoglobin). Das darin gebundene Eisen kann der Körper besonders gut aufnehmen. Eisen aus pflanzlichen Lebensmitteln ist im Allgemeinen schlechter verwertbar. Aus pflanzlichen Quellen enthalten Kidney-Bohnen, Linsen, Kichererbsen und Spinat viel Eisen.

Kommentar verfassen