Rundum fit durch Rudern



Das Rudern findet seinen Ursprung bereits in der Antike. Es war eine Möglichkeit sich unabhängig von Wind auf dem offenen Wasser fortzubewegen. Im Jahre 1896 wurde der Wassersport dann eine olympische Disziplin und fand mehr Anklang.

Der Sport auf dem Wasser ist Herz-Kreislauf-Training und Kraftsport zugleich. Es ist ein Ganzkörpertraining, bei dem Beine und Oberkörper trainiert werden. Zusätzlich stärkt es den Rücken und ist gleichzeitig ein sehr gelenkschonendes Training. Ideal also für übergewichtige oder ältere Menschen. Während und sogar nach dem Training herrscht ein hoher Kalorienverbrauch.

Kommentar verfassen