Weg mit der Hornhaut



Der Hornhaut kommt eine wichtige Aufgabe zu – obwohl sie häufig als unschön angesehen und entfernt wird. Eine dünne Schicht ist allerdings ganz normal, denn diese schützen empfindliche Bereiche vor Druck und Reibung. Es kann aber auch übermässig viel Hornhaut gebildet werden – das führt zu Schmerzen. In Folge dessen können Entzündungen und Hühneraugen entstehen. Weil an der Unterseite des Fusses keine Talkdrüsen vorhanden sind, trocknet die Haut an diesen Stellen schneller aus.

Tipps für die Fusspflege:

Barfusslaufen stärkt die Muskulatur, fördert die Durchblutung und erhöht die Beweglichkeit
Massagen entspannen den Fuss
Mit Fussbäder lassen sich die harten Hautschichten besser entfernen
Die Füsse ein- bis zweimal täglich gut eincremen

Kommentar verfassen