Starker Harndrang



Grundsätzlich ist der Harndrang ein natürliches Phänomen: Rezeptoren in der Blase geben dem Gehirn ein Signal, wenn es Zeit ist, die Blase zu entleeren. Als normal gelten etwa sechs Toilettengänge pro Tag. In der Nacht sollte sich die Blase nicht mehr als zweimal melden.

Man drei Arten von häufigem Harndrang:

Polyurie kann durch einen übermässigen Alkohol- oder Kaffeekonsum, Medikamente oder Erkrankungen wie Herzinsuffizienz hervorgerufen werden.
Pollakisurie ist das häufige Gefühl Wasserlassen zu müssen mit jedoch nur wenig oder fast gar keiner Abgabe von Urin. Bei Frauen tritt dieses Symptom in der Frühphase der Schwangerschaft auf oder kann auch auf eine Blasenentzündung hindeuten.
Nykturie tritt vor allem bei älteren Menschen in der Nacht auf.

Kommentar verfassen