Baobab – das Superfood aus Afrika



Der Baobab-Baum, auch «Affenbrotbaum» genannt, zählt zur Gattung der Laubbäume aus der Unterfamilie der Wollbaumgewächse. Heimisch ist der Baobab in der afrikanischen Savanne. Der Name stammt vom arabischen Begriff «bu hibab» – was so viel wie «Frucht mit vielen Samen» bedeutet.

Aus deren Samen wird Öl für kosmetische Produkte gewonnen. Das Baobab-Extrakt wird aus dem Fruchtfleisch der Beere gewonnen. Baobab spendet trockenem Haar und trockener Kopfhaut Feuchtigkeit. Das ist möglich, da die Frucht reich an Nährstoffen, gesättigten und ungesättigten Fettsäuren und Mineralstoffen wie Kalzium, Phosphor und Kalium ist. Aufgrund des hohen Vitamin-C-Gehalts wirkt das Extrakt antioxidativ und schützt so vor freien Radikalen. Baobab hilft auch, die Elastizität von trockener und strapazierter Haut wiederherzustellen.

Kommentar verfassen