Symptome einer Schilddrüsenerkrankung



Die Hauptfunktion der Schilddrüse ist es, Jod zu speichern und jodhaltige Schilddrüsenhormone zu bilden. Diese Hormone spielen eine wichtige Rolle für den Energiestoffwechsel im menschlichen Körper. Die Schilddrüse ist daher Ausgangspunkt für viele Erkrankungen.

Bei einer Schilddrüsenunterfunktion – auch «Hypothyreose» genannt – werden zu wenige Hormone gebildet. Es entsteht eine Mangelversorgung. Symptome sind; ständige Müdigkeit, Konzentrationsprobleme, verlangsamter Herzschlag, Wassereinlagerungen etc.

Bei einer Schilddrüsenüberfunktion – auch «Hyperthyreose» genannt – werden hingegen zu viele Schilddrüsenhormone gebildet. Daher entsteht ein Überschuss. Typische Symptome hierfür sind; Nervosität, Reizbarkeit, Zittrigkeit, Schlafstörungen, Haarausfall, vermehrtes Schwitzen, Bluthochdruck, etc.

Kommentar verfassen