Kartoffel – die gesunde Knolle



Die Kartoffel stammt aus den südamerikanischen Anden und zählt zur Familie der Nachtschattengewächse. Sie ist daher mit der Tomate und Peperoni verwandt. Die Knolle enthält hochwertiges Eiweiss, wenig Fett und reichlich sättigende Ballaststoffe.

Die Vorteile des Nachtschattengewächses: Es macht satt, ist kalorienarm (200 Gramm enthalten lediglich 140 Kalorien) und liefert alle wichtigen Nährstoffe wie Magnesium, Kalzium, Phosphor, Eisen, B-Vitamine und Kalium, die der Organismus braucht.

Die Kartoffel wird auch «die Zitrone des Nordens» genannt, weil sie 17 Milligramm Vitamin C pro 100 Gramm enthält – das ist mehr als so manche Südfrucht enthält.

Kommentar verfassen