Ist alkoholfreies Bier gesünder?



Nicht-alkoholische Biere zählen zu den isotonischen Getränken. Zudem haben sie einen hohen Gehalt an Maltodextrin. Dieses Kohlenhydratgemisch füllt gerade nach dem Sport den Glykogenspeicher wieder auf. Auch ist bekannt, dass Maltodextrin weniger Zucker enthält als beispielsweise eine Saftschorle. Ebenfalls muss erwähnt werden, dass der fehlende Alkohol natürlich auch der Leber zu Gute kommt. Den täglichen Flüssigkeitsbedarf sollte man allerdings besser mit Wasser decken.

Kommentar verfassen