Radieschen – rot, rund und gesund



Die kleine Schwester des Rettichs besteht zu 94 Prozent aus Wasser und enthält damit kaum Kalorien. Die scharfen Senföle wirken sättigend, antibakteriell, entwässernd und fördern die Verdauung. Die kleinen Knollen sind reich an Vitamin C, Eisen, Phosphor und Magnesium. Ausserdem regt das wertvolle Gemüse durch seine ätherischen Öle den Gallenfluss an und unterstützt die Leber bei der Entgiftung. Radieschen können zusätzlich den Cholesterinspiegel senken.

Kommentar verfassen