Carob – guter Kakaoersatz



Das Pulver aus den getrockneten Früchten enthält kaum Natrium und Fett, dafür einen hohen Anteil an Ballaststoffen. Zusammen mit dem natürlich enthaltenen Zucker liefert Carob viel Energie. Die vielen Ballaststoffe regen zudem die Verdauung an. Im Johannisbrot sind ausserdem wertvolle Mineralstoffe wie beispielsweise Kalzium und Eisen enthalten.

Die Frucht des immergrünen Johannisbrotbaums findet vielseitige Verwendung. Grundsätzlich kann Carob überall dort eingesetzt werden, wo Kakaopulver als Zutat gebraucht wird. Sprich, in Getränken, Gebäck oder Süssspeisen. Da Carob bereits Zucker enthält, kann an Süssungsmitteln gespart werden.

Kommentar verfassen