Unfall-Tod & -Invaliditätsversicherung oder Krankheits-Tod & -Invaliditätsversicherung

Wenn das Schicksal besonders hart zuschlägt, ist es umso wichtiger gut versichert zu sein. Besonders für all jene, die in keinem Anstellungsverhältnis stehen, wie z.B. Hausfrauen, Kinder oder Studierende. Sie kommen nicht wie Arbeitnehmer in den Genuss der Leistungen gemäss Unfallversicherungsgesetz (UVG) und sind deshalb bei einem Invaliditätsfall oft unzureichend abgesichert.

Ihre Möglichkeiten

Unfall-Tod- und -Invaliditäts-Versicherung (UTI)

Die UTI ist eine Risikokapital-Versicherung im Todesfall oder bei Invalidität durch Unfall bzw. dessen Folgen. Durch eine UTI-Versicherung sind Sie kapitalmässig abgesichert, damit die Kosten einer gravierenden Veränderung der Lebenssituation infolge Invalidität abgesichert sind. Im Todesfall erleichtert die finanzielle Unterstützung die wirtschaftliche Lage der Hinterbliebenen. Die Höhe der Leistung hängt vom Invaliditätsgrad und von der Versicherungshöhe ab.

Krankheits-Tod- und -Invaliditätsversicherung (KTI)

Die KTI ist eine Risikokapital-Versicherung im Todesfall oder bei Invalidität durch Krankheit bzw. deren Folgen. Durch die KTI-Versicherung sind Sie kapitalmässig abgesichert, damit die Kosten einer gravierenden Veränderung der Lebenssituation infolge Invalidität abgesichert sind. Im Todesfall erleichtert die finanzielle Unterstützung die wirtschaftliche Lage der Hinterbliebenen. Die Höhe der Leistung hängt vom Invaliditätsgrad und von der Versicherungshöhe ab.